• Rada Bild
    Rada Bild
  • Gruppe
    Gruppe
  • Sommer im Burgenland
    Sommer im Burgenland
  • Goldene Landschaft
    Goldene Landschaft
  • Lee Bild
    Lee Bild

Über die Malerwochen

"Von einem Geheimtipp zu einer festen Institution der burgenländischen Kulturszene" 

Seit 1971 treffen sich im idyllischen Rabnitztal im Mittelburgenland Maler, Grafiker, Keramiker, Fotografen, Dichter um in entspannter und zugleich befruchtender Atmosphäre gemeinsam zu arbeiten.

Harro Pirchs Turmhaus bietet hiefür die entsprechende Kulisse. In den Ateliers, im immer größer werdenden Garten, in Unterrabnitz selbst und in der Umgebung wird gemalt, getöpfert, fotografiert oder einfach nur diskutiert. Miteinander arbeitet jeder in seiner Profession ohne einander ins Gehege zu kommen.

Seit 1989 wird in Istanbul und auf der Insel Burgaz auf Einladung des St.Georg Kolleg - wo Harro Pirch fünf Jahre als Lehrer tätig war - gemeinsam gearbeitet, diese Arbeiten werden dann jährlich in einer Ausstellung in Istanbul gezeigt. Neben der Türkei ist seit 1998 auch noch das Trentino (Italien) dazugekommen. In dieser fast schön südlichen Atmosphäre werden auf Einladung von Frau Dr. Strobele ("Arte Sella") einige Tage zu Pfingsten in Borgo Valsugana verbracht. 

Die Rabnitztaler Malerwochen haben seit ihrem Bestehen 1971 die unterschiedlichsten Künstler angelockt. So kamen und kommen Künstler nicht nur aus Österreich sondern auch aus Deutschland, Ungarn, Estland und China. Neben den Gründungsmitgliedern gehörten Franz Erntl, Oskar Matulla, Franz Kaindl, Rudolf Klaudus, Hermann Serient, Franz Hametner, Klaus Basset, Sr.Elfriede Ettl, Hilda Uccusic, Ralf Egger, Gotthard Fellerer, Hellmut Andics zum Kreis. Aus China kam Jieing Wang mit seiner Tochter, aus Ungarn Agnes Babos, Gabor Kovacs, Sandor Gaspardy und viele andere.

Impressionen

Eröffnung

Weitere Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie »